Verbreitung des Flügeldeformationsvirus

Flügeldeformationsvirus

Der Mensch ist die wichtigste Ursache der Verbreitung des Flügeldeformationsvirus "deformed wing virus" (DWV. Eine kürzlich im Fachmagazin "Science Magazine" erschienene Studie zeigt zum ersten Mal eindeutig, dass der inzwischen weltweit verbreitete DWV durch das Handeln des Menschen von Europa und Nordamerika aus weltweit verbreitet worden ist.

Weiterlesen ...

Beecome 2016

Die Beecomme wurde vor 4 Jahren von der Vereinigung der Europäischen Berufsimkern ins Leben gerufen. Die Messe gibt eine Einblick in die neusten Produkte auf dem Markt, die Umsetzung von Forschungsresultaten in die Praxis als auch die Möglichkeit mit Imkerinne und Imkern aus ganz Europa zu diskutieren. Dieses Jahr fand die Messe in Malmö (Schweden) statt. Dadurch waren natürlich die nordischen Länder stärker vertreten als Südeuropa.

Weiterlesen ...

GV Bienenzüchtervereins Vispertal

Ehrung Otto

Am 18. März 2016 fand die Generalversammlung des Bienenzüchtervereins Vispertal statt. 30 Personen nahmen daran teil.

Otto Abgottspon wurde für seine Tätigkeit als Bieneninspektor geehrt. Bernarda Schröter für ihr langjähriges Amt als Rechnungsrevisorin.

Der Antrag, jährlich eine Honiganalyse mit Honig aus unserem Vereinsgebiet zu machen wurde ohne Gegenstimme angenommen.

Nach 1,5 Stunden war alles geregelt und die Teilnehmer konnten sich dem ebenso wichtigen, gemütlichen Teil widmen.

Weiterlesen ...

Varroabekämpfung durch Hyperthermie

Varroabekämpfung durch Hyperthermie

Die Varroamilbe ist der Hauptverursacher für das Bienensterben. Ohne Behandlung gegen diesen Parasiten werden die Völker stark geschwächt und gehen ein. Die Völker werden mit diversen Säuren behandelt, um den Varroabefall unter Kontrolle zu halten.

Als alternativer dazu gibt es die Varroabehandlung mittels Hyperthermie. Dabei werden die Waben beheizt. Dies ist für die Bienen ungefährlich, schadet aber die Varroamilbe.

Wer mehr zu dieser alternativen Behandlungsmethode erfahren möchte, sollte den Imkerhock der Sektion Brig vom 29.3. nicht verpassen. Dr. Willi Brunner, Biologe Uni Zürich, Präsident Verein Vatorex wird die Methode vorstellen.

Maturaarbeit zur Varroamilbe

Frau Kimberly Breuer hat in Ihrer interessanten Maturarbeit den Varrobefall von zwei Oberwalliser Binenhäusern miteinander verglichen. Anhand der Daten können interessante Rückschlüsse auf Behandlungsmethoden und deren Wirkung gezogen werden. Die Autorin hat es uns erlaubt, die ganze Arbeit hier zu publizieren. Besten Dank.

pdf Link zur Maturaarbeit

Bee Health - Nützliche app

Seit vergangenem Herbst gibt es eine nützliche app, welche in englischer Sprache und reich bebildert die wichtigsten Bienenkrankheiten auflistet. Praktischer kleiner Helfer, der jedoch eine gute Ausbildung nie wettmachen kann.

Oberwalliser Imkersymposium
Abschlusshock
15
Dez
Kerzen ziehen