Api-Schiir Agarn

Am 2. März wird die Api-Schiir in Agarn offiziell eröffnet. Bereits jetzt können wir ein interessantes Jahresprogramm präsentieren.

Die Api-Schiir eignet sich auch ausgezeichnet für Schulungen, Veranstaltungen und Schulunterricht.

Jahresprogramm 2018

Protokol DV 2017 online

DV 2017

Das Protokoll der 105. ordentlichen Delegiertenversammlung des OBZV ist nun online.

Einweihung Api-Schiir in Agarn

Am 2. März 2018 um 19:00 findet in Agarn die Einweihung der Api-Schiir statt. Die Api-Schiir ist ein Teil des Konzeptes "Grünes Zimmer" in Agarn. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Programm folgt.

Grundkurs für Neuimker

Grundkurs

Der Oberwalliser Bienenzüchter Verband bietet einen Grundkurs für angehende Imker (Magazinbetriebsweise) an. Am Freitag, 23. Februar 2018 findet dazu ein Informationsabend statt.

Honigbienen erfreuen sich in den letzten Jahren einer immer größeren Beliebtheit. Liebhaber stellen sich gerne ein Volk in den Garten, um einen „guten Beitrag“ zur Umwelt zu leisten. Das Imkern bedarf jedoch eines gezielten Fachwissens über das Aufstellen und die Pflege der Völker sowie über die rechtlichen Grundlagen bei der Imkerei. Da die Honigbiene als ganzjähriger Insektenstaat lebt, benötigt sie eine entsprechende Betreuung. All diese Anforderungen werden im Rahmen des Imkereigrundkurses vermittelt.  

Der Grundkurs umfasst neben dem Informationsabend am 23. Februar 2018 18 weitere Halbtage zur Vermittlung der theoretischen und praktischen Kenntnisse. Die praktische Arbeit mit den Bienenvölkern erfolgt in Kleingruppen.

Die Gebühr für den Grundkurs „Bienenhaltung“ beträgt 500 Franken. Anmeldungen nimmt die Beraterobfrau Oggier Bernarda bis 10. Januar 2018 unter Tel. 076 546 70 60 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Jubiläum 125 Jahre Bienenzüchterverein Brig und Umgebung

125 Jahre Bienenzuchtverein Brig

Vor hundertfünfundzwanzig Jahren haben sich einige Bienenzüchter der Region Brig und Umgebung zu einem Verein zusammengeschlossen. Ziel war und ist es, die verschiedenen Probleme der Bienenzucht besser in den Griff zu bekommen. Durch Kurse und Vorträge, durch Standbesuche und gute Kameradschaft bemüht sich der Verein schon seit Anbeginn eine gute Betriebsweise an die Imkerschaft weiterzugeben, sie bei der Zucht, Behandlung von Krankheiten, Völkerverlusten etc. zu unterstützen.

Am Samstag, 24.09.2017 hat der Verein mit einem kleinen Anlass sein 125-jähriges Bestehen gefeiert. Der Verein wurde in der neuen Eishalle „ischi Arena“ in Brig herzlich willkommen geheissen. Nach einem kleinen Apéro und einem feinem Mittagessen wurde ein Vortrag von Herrn Giossi Raphael von Apisuisse über das Thema „Imkern heute… und in Zukunft“ gehalten. Sein Vortrag hat gezeigt, dass es immer wichtig bleibt, sich als Bienenzüchter zu informieren und seine Betriebsweise den neuen Gegebenheiten anzupassen. Aus der Vereins-Chronik ist zu entnehmen, dass sich der Imker von früheren Jahren mit der bösartigen Faulbrut oder der Tracheenmilbe auseinandersetzen musste. In der heutigen Zeit bestimmt der Varroabefall, Vergiftungen durch Pestizide, Sauerbrut etc. den Alltag des Imkers. Damals wie heute wurden jedoch die Themen wie Frühjahrsbehandlung, Kunstschwarmbildung, Ablegerbildung, Königinnenzucht, Honigernte und Einwinterung an vielen Vereinsanlässen behandelt. Auch das Jubiläum hat gezeigt, dass das Moto aus der Gründerzeit „Kameradschaft und Weiterbildung“ den Verein auch in die Zukunft führen wird.

Bienensymposium 2017

Der Oberwalliser Bienenzüchterverband lädt alle Imkerinnen und Imker herzlich zum Bienensymposium 2017 ein. Das diesjährige kleine Binensymposium unter Leitung von Robert Lärch (API Service, Bienengesundheitsdienst) findet in der Landwirtschaftlichen Schule in Visp statt.

Thema: Die Gesundheit der Bienen vom Varroakonzept zum Betriebskonzept. Varroabehandlung verbessern und optimieren.

Link zu weiteren Inforamtionen und Anmeldung.

Oberwalliser Imkersymposium
Abschlusshock
15
Dez
Kerzen ziehen